Erntedankfeier

Am Freitag, dem 25. September 2009 begann der Schulmorgen mit dem Erntedankgottesdienst in der Zeltkirche. Die Kinder und Erwachsenen dankten Gott für alle guten Gaben der Schöpfung. Insesondere wurde in diesem Schuljahr für das Brot gedankt. Nach dem Gottesdienst gab es in den Klassen ein Erntedankfrühstück.

Buffet der Eingangsklasse C

Die Buffets waren mit viele leckere Sachen gedeckt, die sich die Kinder und die Lehrer schmecken ließen.

Frühstücksbuffet der Eingangsklasse B

Verkehrserziehung 2009

Auf dem Stundenplan der Eingangsklassen stand in der zweiten und dritten Unterrichtswoche die Ver- kehrserziehung. Nachdem sich die Kinder im Unterricht intensiv mit dem richtigen Verhalten auf dem         Schulweg befasst hatten, wurde am 31. August und am 1. September das richtige Überqueren der            Fahrbahn unter polizeilicher Aufsicht geübt.

Verkehrserziehung 2009

Wir üben das richtige Überqueren der Straße

 

 

 

 

Später gab es dann in den Klassen den begehrten zweiten Stempel auf dem Fußgängerpass.

Einschulung der neuen Erstklässler

Am Dienstag, den 18. August wurden die neuen Erstklässler eingeschult. Die Einschulungsfeier begann mit einem Gottesdienst um 9 Uhr in der Zeltkirche. In diesem Jahr hatten nicht nur die Kinder, sondern auch der Pfarrer eine Schultüte dabei. In dieser befanden sich neben einem Stundenplan, einem Ball, einem Freundebuch, einer Kette und einem Kreuz vor allem gute Wünsche für die Schulzeit.

Pfarrer Dwornicki mit seiner Schultüte

Die Flötenkinder unter Leitung von Frau Dr. Engelbert bereicherten den Gottesdienst danach mit einigen musikalischen Stücken.

Flötengruppe unter Leitung von Frau Dr. Engelbert

Damit den Kindern das Stillsitzen in der Kirche nicht zu lange dauerte, wurde zwischendurch nicht nur gesungen, sondern sich auch bewegt.

Alle singen und bewegen sich

Nach dem Gottesdienst wurden die Erstklässler von ihren neuen Mitschülern im Foyer der Schule musikalisch begrüßt und anschließend zu ihrer ersten Unterrichtsstunde in den Klassenraum mitgenommen. Die Eltern wurden in dieser Zeit mit Kaffee und Gebäck versorgt.